Plastik Karten Druck in 1A Qualität

EU Führerschein ohne MPU

 

 
 

MPU Auflage, Prüfungsangst, Prüfung zu schwer...

... all das sind die Gründe, die Sie den heißbegehrten Führerschein wahrscheinlich nicht in den Händen halten lassen. Doch wir können helfen!

Egal ob Ihnen eine MPU bevorsteht, Sie die deutsche Führerscheinprüfung "einfach nicht schaffen" oder unter großer Prüfungsangst leiden. Wir helfen Ihnen beim (Neu-)Erwerb des EU-Führerscheins in Tschechien - keine Sorge, dieser Führerschein ist natürlich legal in Deutschland und rechtssicher!

                 

Wir bringen Sie zurück auf die Straße - mit einem legalen EU-CZ Führerschein! 

 
 

Generelle Informationen zum Kauf eines englischen Führerscheines:

Auch im Ausland kann der EU Führerschein neu erteilt werden - in England (Driving Licence GB) kann man seinen EU-Führerschein in Form der Wiedererteilung erwerben, dieses sogar ohne eine Anreise oder eine erneute Fahrerlaubnisprüfung. Aber was ist mit der Meldepflicht (Meldegesetz = 185 Tageregelung), mit der es ja in Großbritannien nicht so weit her ist? (England hat kein Meldegesetz, keine Meldepflicht, kein Einwohnermeldeamt)
Ist der dort erworbene EU-Führerschein in Form der Wiedererteilung legal und auch rechtssicher ?
JA!
      Ihnen droht eine MPU? Hier können Sie einen Führerschein mit MPU Auflage ganz legal in England erwerben, der Führerschein muss in Deutschland anerkannt werden. (EuGh, 26.04.2012)   
Und das Beste: Wenn Sie einen Führerschein kaufen möchten, brauchen Sie keine erneute Prüfung ablegen, Sie müssen nicht einmal persönlich anreisen!
Folgende Bedingungen müssen Sie für den Kauf eines Führerscheins erfüllen:
 
  • Sie sind EU Bürger mit einem EU Personalausweis oder einem Reisepass mit Meldebestätigung (bei "nicht EU Bürgern"ist eine Wiedererteilung NICHT möglich)
  • Sie hatten bereits einen Führerschein in einem EU Mitgliedsstaat - alle diese FS-Klassen bekommen Sie auch wiedererteilt - z.B. - 1, 2, 3 oder A, B, C
  • Sie haben keine aktuelle Fahrverbotssperre, bzw. sie läuft noch maximal 6 Monate
  • Sie überweisen die 1. Rate oder lassen sich eine Rechnung zusenden
Der Festpreis für den Kauf eines EU Führerscheins liegt bei nur 600,00 Euro!
Sie haben bei uns die Möglichkeit, das Geld in Raten zu bezahlen, das Ganze läuft so von statten:   
Sie bezahlen die erste Rate (250,00 Euro) (sollten Sie "Vorkasse"bei der Anmeldung zum Führerscheinkauf anklicken, warten wir auf den Zahlungseingang der ersten Rate ab bevor wir Unterlagen/Anträge versenden. Sobald die erste Rate bei uns eingegangen ist, kümmern wir uns um alles Weitere. Die zweite Rate (250,00 Euro) wird fällig, wenn wir den Antrag aus England von der Führerscheinstelle (DVLA) auf Wiedererteilung stellen.   

Bitte merken: Ohne Zahlungseingang der ersen Rate werden wir keinerlei Unterlagen, Anträge oder Sonstiges an Sie versenden!   

Sollten Sie wünschen, dass wir den englischen Führerschein für Sie in einen deutschen Führerschein umschreiben, dann können wir das für einmalig 150,00 Euro für Sie tun!   
Generelle Informationen zum Kauf eines englischen Führerscheines:
Auch im Ausland kann der EU Führerschein neu erteilt werden - in England (Driving Licence GB) kann man seinen EU-Führerschein in Form der Wiedererteilung erwerben, dieses sogar ohne eine Anreise oder eine  erneute Fahrerlaubnisprüfung. Aber was ist mit der Meldepflicht  (Meldegesetz = 185 Tageregelung), mit der es ja in Großbritannien nicht  so weit her ist? (England hat kein Meldegesetz, keine Meldepflicht,  kein Einwohnermeldeamt)   

Ist der dort erworbene EU-Führerschein in Form der Wiedererteilung  legal und auch rechtssicher ?   

JA!   

Im 13. Artikel der 3. EU-Führerscheinrichtlinie steht im § 13,  2. Absatz: "Eine vor dem 19. Januar 2013 erteilte FE darf  aufgrund der Bestimmungen dieser Richtlinie weder entzogen  noch in irgendeiner Weise eingeschränkt werden."Bei legalem  Erwerb eines EU-Führerschein im europäischen Ausland kann  der Erwerber auch in Deutschland fahren, ohne deutschen  Behörden eine Medizinisch - Psychologischen Untersuchung  (MPU oder auch Idiotentest) vorlegen zu müssen.   

Hier gibt die EU Richtlinie 91/439 klar Auskunft: die britische  Krone darf nur eine Fahrerlaubnis erteilen, wenn der Betroffene  auch einen 2. Wohnsitz in GB hat. Da GB (England) es nicht so  genau nimmt mit dem Wohnsitz, denn England hat weder  ein Einwohnermeldeamt noch kennt England ein Meldegesetz  (185 Tageregelung), somit  kann und wird der Englische EU Führerschein direkt "wiedererteilt"-   

Die Wiedererteilung erfolgt ohne Anreise nach England und ohne Prüfung.   
Ergänzend dazu sagt die §28 der Fahrerlaubnisverordnung, dass jeder der  in England einen Führerschein erwarb, diesen auch und der Bundesrepublik  nutzen darf, wenn er sich hier dauerhaft niederlässt.   
Somit sind diese EU-Führerscheine der britischen Krone legal.   
          
Es gibt jedoch ein paar „kleine“ Vorteile gegenüber den Führerscheinen aus  dem Ostblock. Da die britische Krone kein Meldegesetz und kein Einwohner- meldeamt kennt, verwischt die 185 Tage Frist.   
Wie läuft der Erwerb des EU-Führerscheins in England nun ab und wer darf  ein solches Papier legal und rechtssicher erwerben ?   
Die wichtigsten Voraussetzungen sind, dass man schon mal in Besitz eines  gültigen Führerscheins war und somit eine Führerscheinprüfung abgelegt hat.  Selbstverständlich müssen etwaige Sperrfristen ebenfalls abgelaufen sein.  Sind diese Bedingungen erfüllt, so kann man in England einen Antrag auf  Wiedererteilung stellen.   
Da England weder über ein Meldegesetz noch ein Einwohnermeldeamt verfügt,  wird der EU-Führerschein ausgestellt, unter der Voraussetzung, dass man schon  einmal in Besitz eines gültigen Führerscheines in  einem EU Staat war.   
Der Führerschein allein bestätigt, dass alle Gesetze und Richtlinien eingehalten  wurden.   
Mit einem im EU-Ausland erworbenem Führerschein, darf man auch rechts- sicher in Deutschland fahren. Die MPU darf bei der Benutzung eines EU-Führer- scheines nicht vorausgesetzt werden, denn das OVG Rheinland-Pfalz Koblenz NZV  2005, 605 ff. (Beschluss v. 15.08.2005 - 7 B 11021/05.OVG) stellte im  Eilbeschluss fest, dass ein behördliches Nutzungsverbot in der Erwartung  aufgehoben wird, dass die Anwendung der deutschen Vorschriften zur MPU  für einen ausländischen EU Führerschein ohne MPU nicht Bestand haben wird.   
Im Klartext heißt das:
Die MPU Anordnung gilt nur für den "Wiedererwerb"eines deutschen Führerscheines,  nicht für den Erwerb eines EU-Papieres.   
Man muss sich nicht selber um die Details kümmern, es gibt Agenturen, die alle Formalitäten legal und rechtssicher Erledigen und  Ihnen somit sogar die Anreise ersparen, wie erwähnt, es gibt kein Meldegesetz.
KARTEN DRUCKER SHOP ist nicht dafür Verantwortlich falls Kriminelle Handlungen etc. mit einer Kopie seines Eigenen Ausweißes begangen werden. Diese Karten sind legendlich um Freunde zu veräppeln ;-)
Heute waren schon 10 Besucher (17 Hits) hier!